Der Verbraucherschutzverein Berlin/Brandenburg e.V. 

Regelmäßig täuschen und betrügen große Unternehmen ahnungslose Verbraucher. Die durch Wirtschaftskriminalität verursachten Schäden betragen Jahr für Jahr mehrere Milliarden Euro. Doch viele Verbraucher trauen sich nicht, sich juristisch gegen erlebte Ungerechtigkeiten zu wehren oder wissen nicht, wie sie dies bewerkstelligen können. Wir vom Verbraucherschutzverein Berlin/Brandenburg (VSVBB) haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, genau hier Abhilfe zu schaffen und Verbraucher bundesweit über ihre Rechte zu unterrichten und aufzuklären.  

Darüber hinaus ist es unser Anspruch, Verbrauchern in der Öffentlichkeit eine Stimme zu geben, wenn es um rechtliche Themen geht. Mittelfristig möchten wir in diesem Zuge beratend an der politischen Gestaltung von Verbraucherrechten in Deutschland partizipieren und diese durch den Einsatz für die Förderung und Regulierung digitaler Rechtsschutzangebote weiter stärken. 

Recht haben heißt nicht immer auch Recht bekommen. Diese Binsenweisheit ist vor allem für solche Konsumenten eine bittere Wahrheit, denen es an Geld für den notwendigen Rechtsbeistand fehlt. Wir unterstützen Verbraucher dabei, Ansprüche selbstständig geltend zu machen. Darüber hinaus identifizieren wir Rechtsdienstleistungen, die Verbraucher risikofrei und ohne eigenen finanziellen Aufwand in Anspruch nehmen können. 

Möglich wird dies, weil viele Online-Rechtsdienstleister Verbrauchern ihre Dienste mittlerweile gegen Zahlung einer Provision, die ausschließlich im Erfolgsfall fällig wird, anbieten. Doch nicht immer sind diese Angebote tatsächlich seriös oder überhaupt von Vorteil für den Konsumenten.  Gerade hier kann aus unserer Sicht mit einer umfassenden und objektiven Aufklärung Abhilfe geschaffen werden. 

Der Verbraucherschutzverein Berlin/Brandenburg ist ein unabhängiger, gemeinnütziger und demokratisch organisierter Verein. Wir verfolgen keine wirtschaftlichen oder politischen Interessen. Aus der Hauptstadtregion heraus unterstützen wir Verbraucher bundesweit dabei, Gerechtigkeit zu erfahren. 

 

Die Kernaufgaben des VSVBB

Beobachtung der Entwicklung von relevanten Verbraucherthemen
Aufklärung von Verbrauchern über ihre Rechte
Identifikation seriöser Rechtsdienstleistungen im digitalen Raum
Beratung unserer Mitglieder zu Verbraucherthemen
Vernetzung von Verbrauchern und Rechtsdienstleistern
Vertretung von Verbraucherinteressen in der Öffentlichkeit

Jetzt VSVBB-Mitglied werden

Eine Vereinsmitgliedschaft im VSVBB ist kostenfrei und geht mit keinerlei Verpflichtungen einher. Sie profitieren von mehreren Vorteilen und können unter anderem mitentscheiden, mit welchen Themen sich der Verein in Zukunft auseinandersetzen wird. Ihr Input ist uns wichtig!

Unser Vorsitz

Angelika Menze

Angelika Menze

 

Angelika Menze ist seit April 2022 die 1. Vorsitzende des VSVBB. In dieser Funktion ist sie für die Leitung der Vereinsgeschäfte sowie die inhaltliche Ausrichtung des Vereins verantwortlich. Zudem vertritt sie den VSVBB nach außen. Die Pädagogin blickt auf mehr als 20 Jahre Engagement in Vereinen und Verbänden zurück, welche sie teils seit der Gründung begleitete.

“Als VSVBB-Vorsitzende freue ich mich vor allem darauf, den Aufbau eines Vereins im digitalen Zeitalter zu begleiten und meine Kenntnisse aus 22 Jahren analoger Verbandsarbeit einzubringen.

Als meine dringendste Aufgabe verstehe ich es, Verbraucherschutz – also die Aufklärung über Verbraucherrechte sowie über deren Durchsetzung – für jeden kostenfrei zugänglich zu machen. Bis heute bleiben viele Rechtsverstöße auf Seiten großer Unternehmen ohne jegliche Konsequenz. Oft sind sich diese bewusst, dass die geschädigten Endkonsumenten ihre Rechte gar nicht kennen oder zögern, juristisch gegen ein vermeintlich übermächtiges Unternehmen vorzugehen. Dabei haben Verbraucher heutzutage viele Möglichkeiten, um ohne großes Risiko an ihr Recht zu kommen.

Den Verbraucherschutzverein Berlin/Brandenburg verstehe ich als ein Informationszentrum für Verbraucher, ein Diskussionsforum für seine Mitglieder und zukünftig auch als Signalgeber für die Politik in Sachen Verbraucherrechte. Wir freuen uns über jeden, der uns durch aktive Mitarbeit im Rahmen einer Mitgliedschaft unterstützt und vor allem über jeden Verbraucher, welchen wir durch unsere Informationsarbeit zur Durchsetzung der eigenen Rechte verhelfen können.“